Für die im Folgenden aufgelisteten Maßnahmen ist kein Änderungsantrag erforderlich.

  • Die Forschungseinrichtungen können den Personaleinsatz innerhalb des jeweils bewilligten Einzelansatzes entsprechend den fachlichen Erfordernissen zur erfolgreichen Bearbeitung des Vorhabens unter den nachfolgenden Bedingungen eigenständig vornehmen.
    • Die Summe der insgesamt im Einzelansatz A.1 (HPA A und HPA B) beantragten und bewilligten Personenmonate darf grundsätzlich nicht überschritten werden. In fachlich begründeten Ausnahmefällen ist eine Überschreitung um bis zu 20 % zulässig. In diesen Ausnahmefällen ist die AiF unverzüglich über den Sachverhalt zu informieren.
      schwarz schwarz Vermont Blazer Vermont Amy Amy Amy Vermont Blazer schwarz Amy Blazer
      Hinweis: Diese Bedingung gilt nur für IGF-Vorhaben mit Zuwendungsbescheid ab 01.01.2011. 
    • Die wissenschaftliche Bearbeitung des Vorhabens muss sichergestellt sein; daher müssen wissenschaftliche Mitarbeiter (HPA A) im Umfang von mindestens 50 % der für sie beantragten Einsatzzeit tatsächlich für die Bearbeitung des IGF-Vorhabens eingesetzt werden.
    • Sofern sich hierdurch die bewilligte Zuwendung ermäßigt, ist dies unverzüglich nach Nr. 5.2 ANBest-P über die AiF dem BMWi anzuzeigen.
  • Die Einzelansätze im bewilligten Einzelfinanzierungsplan dürfen um bis zu 20% überschritten werden, soweit die Überschreitung durch entsprechende Einsparungen bei anderen Einzelansätzen ausgeglichen werden kann.

    Amy Amy schwarz Amy Blazer Amy Blazer Vermont Vermont Vermont Blazer schwarz schwarz [Details ein-/ausblenden]

    Die zugelassene Überschreitung der Einzelansätze gilt nicht für die Einzelansätze A.4 (Pauschale für Personalausgaben) und D (Pauschale für Sonstige Ausgaben).

Ein Änderungsbescheid wird nicht erstellt.